• Name: Thorsten Röpke
  • Geburtstag: Jenseits meines Erinnerungsvermögens
  • Geburtsort: Tündern oder anders gesagt, zuhause
  • Familienstand: Ledig
  • Schule: Allgemeine Hochschulreife
  • Ausbildung: Industriekaufmann
  • Studium: Mathematik
  • Interessen: Physik, Mathematik, Astronomie, Wandern, Foto, Video
  • Ehemaliges: Tauchen

Diese Seite

ist für mich ein Hilfsmittel, meine Fähigkeiten zu erweitern. Sie ist nicht primär für die Öffentlichkeit bestimmt sondern für mich. Es ist ein Mittel mein Wissen zu arrondieren, Lücken zu schließen um mir neue Optionen für brauchbare Resultate zu erschließen, Das ich hier vieles öffentlich stelle? Vielleicht benötigen es Andere ebenfalls, man braucht das Rad nicht immer neu zu erfinden.

Ich bin fotografisch eher dass, was man hinlänglich als Wildsau bezeichnet: Spontan, sprunghaft. Ich probiere einfach aus, ohne groß nach den Hintergründen zu recherchieren. Material interessiert mich eigentlich nur insoweit ich es brauche und anwende. Mich interessiert eher, wie ich ein Thema erschließen kann, wie ich eine Idee, die im Kopf herumschwirrt umsetzen kann. Sorry, aber Amateurthemen wie Markenfetischismus, aktuelle Kameras und Scherben auf dem Markt gehen irgendwo hinten an mir vorbei. Es bringt mir nichts, ich brauche Lösungen für mein Equipment.

Fotografie

Ich Fotografiere gern und oft, halte mich aber nicht für den Fotografen schlecht hin. Davon gibt es im Internet, vor allem auf Facebook, genügend. Ich selber betreibe etwas Fotosharing, auf Flickr, 500px und Deviant. Ist in erster Linie Entspannung. Facebook meide ich, nicht nur in Sachen Fotografie, wo ich kann. Facebook ist Werbung und als solches bevorzugt Facebook Mainstream. Die Reichweite wird +/- zugewiesen und orientiert sich nicht am eigenen Netzwerk. Über Trolle und sich selbst überschätzende Internetheroen, die alles kennen, alles wissen aber über oberflächliche Fotos nicht hinauskommen möchte ich hier auch nicht reden.

Mich interessiert Fotografie in unterschiedlichen Richtungen

  • Fotografie als Kommunikation
  • Fotografie als Waffe

Fotografie als Kommunikation

Bilder sind ein nonverbales Kommunikationsmittel. Das ist bereits seit der Steinzeit bekannt. Nicht umsonst beschmierten die Frühmigranten aus der Sippschaft des Homo Sapiens die Höhlenwände. Im Mittelalter waren es Fresken, Kirchenfenster, Wandmalereien die das Volk ohne Lesekenntnisse unterrichtete.

Fotografie als Waffe

Bilder, und damit auch Fotografien, werden schneller erfasst als Texte. Die Bilder haben neben der rationalen Erfassungsebene einen Wirkungsbereich im Emotionalen, der auch ohne einen Gedankenvorgang erschlossen werden kann, sie brauchen nicht gelesen werden um sie zu verstehen.

Bilder haben keine immanente Historie, kein Umfeld, wo und wann sie entstanden sind ist oft nicht aus ihnen ableitbar.

Gendern

Gendern ist hip, ich verzichte hier aber darauf, aus zwei Gründen:

  1. Es ist eine rein formale Lösung, die nur Sinn macht, wenn man die Fähigkeit zur Kommunikation verloren hat und sich auf ein formales Shakehand zurückgezogen wird. Sprache ist ein permanenter Abstimmungsprozess in der Bevölkerung, bei der das Volk bestimmt, was und wie gesprochen wird. Heute wird anders gesprochen als vor 100 oder 200 Jahren, in 10 Jahren sieht das auch anders aus. Es wird in Norddeutschland auch anders gesprochen als im Süden des Landes. Ist halt so, ich muss bei einem Schwaben schon sehr genau hinhören, was er will. Es gibt keine Instanz die in Deutschland Sprache normiert, es gibt allerdings immer Jemanden, der sich an Entwicklungen aufgeilt, Früher waren es französische Lehnswörter, heute hauptsächlich Anglizismen. Lösungen für eine Ungleichbehandlung der Geschlechter sehen anders aus, Lösung der Egoprobleme selbstverliebter kleiner Mädchen trägt da relativ wenig zur deren Lösung bei.
  2. Es gibt da eine Story, spielt im 1984, in dieser versucht ein großer Bruder sein Zwangsgefolge über die Sprache gefügig zu machen. Manipuliert die Sprache um Mehrdeutigkeiten und damit Opposition zu vermeiden. Dieses ist anscheinend das Template.

Aufrufe: 30

error: Content is protected !!