Die Kläranlage Tünderns, eigentlich korrekt ehemalige Kläranlage, wurde in der Zeit der Eingemeindung des Ortes in Hameln direkt neben dem Damm und damit dem Weserradweg gebaut. Mit ihr wurde der Ort kanalisiert. Viele Leute machen einen großen Bogen um dieses Thema, mir ist es aber sehr positiv in Erinnerung: Die Baumaßnahmen erlösten mich von dem fürchterlichsten Ort meiner Kindheit – dem Plumsklo. Im Winter eiskalt, im Sommer stinkend, mit vielen Fliegen und Maden.

Die Kläranlage wurde schnell obsolet, sie hatte nur zwei Klärstufen und konnte die erforderliche Reinigung der Abwässer nicht mehr erbringen. Zudem kam der Beschluss, in der Hamelner Nordstadt eine zentrale Kläranlage für die gesamte Gemeinde zu erstellen. Die Abwässer werden seit dem über eine Pipeline von Tündern dorthin gepumpt.

Abgerissen wurde die Kläranlage, nachdem sie jahrzehntelang vor sich hin verfiel, Ende 2007 / Anfang 2008. An dem Ort befindet sich jetzt das Vereinsheim der Reservisten.



Aufrufe: 13

error: Content is protected !!