Was fällt mir als Beutehamelner spontan und ohne groß nahzudenken zu Hameln ein: Rattenfänger, Rentner, aufgeräumt, langweilig. Industrie löst sich langsam in Wohlgefallen auf, Siechewirtschaft mit ihren Altersheimen, Arztpraxen und Physiotempeln breitet sich aus. Es fehlen in der oberflächlichen Betrachtung eines Touristen die vergessenen Orte, die zugänglichen Industriebrachen – die Lost Places, die versuchen, ihre Verbindung zum Leben jenseits des Klischees, aufrecht zu erhalten. Und doch gibt es sie, die Ecken die nicht so klinisch rein sind, die das Auge von der Monotonie des geputzten Gehsteigs ablenken. Die Ecken an denen oft anteilslos vorbeigegangen wird.


Themen


Impressionen


Aufrufe: 44

error: Content is protected !!