Das Flusskraftwerk gehörte ursprünglich zur Kampffmeyer Wesermühle und war 1949 in Betrieb gegangen um die Mühle mit Strom zu versorgen. Die letzte Hamelner Mühle ist seit 2013 Historie, die Wasserrechte für den Betrieb der Anlage sind an die Stadtwerke Hameln übergegangen, die drei Aggregate in der Pfortmühle und der alten Schleuse betreibt. Das Gebäude wird abgerissen um Neuen Platz zu schaffen. Der Abriss bietet einen seltenen Einblick in die Technikgeschichte von Hameln.



Quellen

  • DEWEZET vom 09. Dezember 1949, Seite 5

Aufrufe: 46

Close Menu
error: Alert: Content is protected !!