Rolle: Messstellenbetreiber

Grundlagen

Definition

Aufgaben

Einführung intelligenter Messsysteme

Verbrauchsstellen

Ab VerbrauchBis einschl. VerbrauchEinführungsjahrÜbergangsfristMax. Betrag
100.000 kWh201716 Jahreangemessen
50.000 kWh100.000 kWh20178 Jahre200 €/a
20.000 kWh50.000 kWh20178 Jahre180 €/a
10.000 kWh20.000 kWh20178 Jahre130 €/a
6.000 kWh10.000 kWh20178 Jahre100 €/a
  1. Ab 2017 innerhalb von 16 Jahren alle Messstellen an Zählpunkten mit einem Jahresstromverbrauch von über 100.000 kWh mit einem intelligenten Messsystem ausgestattet werden und dabei für den Messstellenbetrieb für jeden Zählpunkt ein angemessenes Entgelt jährlich in Rechnung gestellt wird,
  2. Ab 2017 innerhalb von acht Jahren alle Messstellen an Zählpunkten mit einem Jahresstromverbrauch über 50.000 kWh bis einschließlich 100.000 kWh mit einem intelligenten Messsystem ausgestattet werden und dabei für den Messstellenbetrieb für jeden Zählpunkt nicht mehr als 200 Euro brutto jährlich in Rechnung gestellt werden,
  3. ab 2017 innerhalb von acht Jahren alle Messstellen an Zählpunkten mit einem Jahresstromverbrauch über 20.000 bis einschließlich 50.000 kWh mit einem intelligenten Messsystem ausgestattet werden und dabei für den Messstellenbetrieb für jeden Zählpunkt nicht mehr als 180 Euro brutto jährlich in Rechnung gestellt werden,
  4. ab 2017 innerhalb von acht Jahren alle Messstellen an Zählpunkten mit einem Jahresstromverbrauch über 10.000 kWh bis einschließlich 20.000 kWh mit einem intelligenten Messystem ausgestattet werden und dabei für den Messstellenbetrieb für jeden Zeitpunkt nicht mehr als 130 Euro brutto jährlich in Rechnung gestellt werden,
  5. ab 2017 Messstellen an Zählpunkten mit einer unterbrechbaren Verbrauchseinrichtung nach §14 a des Energiewirtschaftsgesetzes vor der Teilnahme der unterbrechbaren Verbrauchseinrichtung am Flexibilitätsmechanismus nach §14a des Energiewirtschaftsgesetzes mit einem intelligenten Messystem ausgestattet und für den Messtellenbetrieb sodann nicht mehr als 100 Euro brutto jährlich in Rechnung gestellt werden und
  6. ab 2020 innerhalb von acht Jahren alle Messstellen an Zählpunkten mit einem Jahresstromverbrauch über 6.000 bis einschließlich 10.000 Kilowattstunden mit einem intelligenten Messsystem ausgestattet werden und dabei für den Messstellenbetrieb für jeden Zählpunkt nicht mehr als 100 Euro brutto jährlich in Rechnung gestellt werden.

Aufrufe: 4

Schreibe einen Kommentar

Close Menu
error: Alert: Content is protected !!