Mittellandkanal

Mittellandkanal

Der Mittellandkanal (MLK) ist mit einer Länge von 325,3 km der längste künstliche Wasserweg Deutschlands. Er verbindet den Dortmund-Ems-Kanal mit dem Elbe-Havel-Kanal und damit den Rhein mit der Oder. Der Kanal verläuft quer zur Fließrichtung der Flüsse im Bereich des Kanals (Rhein, Ems, Weser, Elbe) und ermöglicht damit den Warentransport per Schiff zwischen den Flusssystemen.

Ein Kanal wie der MLK ist im Grunde ein Standgewässer ohne Gefälle, der MKL hat drei dieser Höhenstufen, genannt Haltung. Die Westhaltung von der Anbindung an den Dortmund-Ems-Kanal bis zur Schleuse Anderten. Dieses Teilstück verläuft auf einer Höhe von 50,3 m über NN. Die Scheitelhaltung als höchstgelegenes Teilstück verläuft in einer Höhe von 65 m über NN, beginnt bei der Schleuse Anderten und Endet an der Schleuse Sülfeld in Wolfsburg. Hier wird das Höhenniveau um 9 m gesenkt. Dieses Höhenniveau wird bis zum östlichen Ende des Kanals am Elbe-Havel-Kanal.



Quellen


Aufrufe: 52

Close Menu
error: Content is protected !!