Ich habe 2011 mit der Fotografie von Personen, neuhochdeutsch Peoplefotografie, begonnen. Eintritt war ein Workshop mit Greg Gorman bei einem Händler in Hamburg. Massenveranstaltung, jeder durfte mal kurz mit den beiden Modellen. Nun gut, gab eine schöne Bestätigung und einen illustren Eintrag in meiner fotografischen Vita.

So richtig an erster Stelle gestanden hat Peoplefotografie eigentlich nie. Sie ist verglichen mit anderen Genres der Fotografie anspruchsvoll und in Teilen aufwendig. Einfach mal liegen lassen, weil es nicht passt – geht nicht so einfach. 2018 musste ich meine Bemühungen aus gesundheitlichen Gründen zunächst einstellen, eine kurze Operation am Herzen brachte zwar schnell Besserung, es dauert allerdings eine Weile, bis die Wunde offiziell verheilt ist. Und danach kam Covid-19. Ich gehöre nicht zu dem Personenkreis, der mit dem Teufel Ringelreihen tanzt, weil im Internet irgendwelche Schwätzer und Gurus etwas vor sich hin sabbern.

Die alten Auftritte (Modelkartei.de, FB) habe ich jetzt zunächst einmal gelöscht. Die dort präsentierten Aufnahmen aus meiner Sicht nicht aktuell, die Locations stehen mir nicht mehr zur Verfügung.



Aufrufe: 31

error: Content is protected !!